zur
site
kon
Die Geschichte des Münsterlandes 
mit dem Fahrrad entdecken
Zwischen Klöstern, Schlössern und Ruinen

 
Die Gruppe kommt in Telgte an. An der Telgter Gnadenkapelle stehen die Fahrräder bereit. Hier begrüßt sie unser Gruppenbegleiter und berichtet an dieser ersten Station über die Geschichte des "Telgter Dreiklangs". Nach Besichtigung des berühmten Marienbildes in der Wallfahrtskapelle radelt die Gruppe durch die münsterländische Parklandschaft zum Kloster Vinnenberg. An historischen Bildstöcken können auf Wunsch Zwischenstopps eingelegt werden.
Die alten Gemäuer des idyllisch gelegenen Klosters erzählen bei genauer Betrachtung viel über die bewegte Geschichte des Münsterlandes. Nach einem kleinen Picknick geht es weiter durch Feld und Flur zum Schloss Loburg. Dieses mitten im Wald gelegene Wasserschloss aus der Barockzeit ist eines von vielen Beispielen für die Baukunst Konrad Schlauens.
Nun folgen die Radfahrer dem Verlauf der Bever durch die beiden Orte Ost- und Westbevern zu den Überresten der Raubritterburg Haus Langen.
Im Schatten der Burg weiß der Tourbegleiter viel über die Geschichte Haus Langens im Mittelalter zu erzählen.
Für den Abschluss der Tour gibt es zwei Möglichkeiten: Entweder radelt die Gruppe zurück zum Ausgangspunkt, oder sie lässt den Tag in Pieser's Gasthaus mit einem mittelalterlichen Landsknechtessen ausklingen.

Streckenlänge:   ca. 35 km
Dauer der Tour:  ca.   4 Stunden 
 

anfrage
buch
info
telefon
Anfrage
Bitte machen Sie mir ein unverbindliches Angebot
Buchen
Bitte buchen Sie für mich
dieses Angebot
Infomaterial
Bitte senden Sie mir noch weitere lnformationen zu
Bitte rufen Sie mich 
zurück
\n\n